VMPA anerkannte Betonprüfstelle

Die VMPA anerkannte Betonprüfstelle – ein geschütztes Marken-Prüfzeichen!
betonpruefstelle-markenzeichen
Marken-Prüfzeichen

Die „VMPA anerkannten Betonprüfstellen“ nach DIN 1045-2 und DIN 1045-3 sind durch das eingetragenes Marken-Prüfzeichen gekennzeichnet (Bild rechts). Die Wort-Bild-Marke wurde als Kollektivmarke und Marken-Prüfzeichen vom Deutschen Patent- und Markenamt am 17.06.2014 eingetragen und am 18.07.2014 als Eintrag veröffentlicht.
Die Markensatzung mit Durchführungsbestimmungen wird durch die Veröffentlichung unmittelbar in Kraft gesetzt. Sie regelt sowohl die Voraussetzung für die Verleihung, die Prüfzeichen-Benutzung und die Pflicht zur Überwachung als auch die Ahndung von Verstößen und die Bedingungen zur Wiederverleihung des Prüfzeichens sowie für die Benennung als VMPA anerkannter Begutachter.

Baustoffprüfer mit fundiertem Fachwissen
Wer als Auftraggeber oder Bauherr alle Norm-Anforderungen erfüllen und die strengen Betonprüfungen bestehen will, benötigt fachliche Hilfe, von Beginn an. Aus Gründen der Qualitätssicherung empfiehlt der VMPA Betonprüfstellen in der Nähe von Betonwerken bzw. Baustellen. Sämtliche im Verzeichnis des VMPA gelisteten Betonprüfstellen haben ihre Sachkenntnis nachgewiesen und können in allen Bundesländern tätig werden.VMPA anerkannte Begutachter garantieren als Baustoffprüfer mit fundiertem Fachwissen, Fachkompetenz und kalibrierten Prüfapparaturen die normgerechte Durchführung aller erforderlichen Prüfungen. Rohstoffe und Endprodukte werden während des gesamten Herstellungs- und Verarbeitungsprozesses streng auf ihre gleich bleibende Baustoffqualität geprüft. Dies gewährleistet, dass die vorgeschriebenen Baustoffeigenschaften sicher erreicht werden. Immer und überall; im Betonwerk, während des Transports und auf der Baustelle.
Voraussetzung
Nur wer u. a. die folgenden Kriterien erfüllt, wird in dem Verzeichnis der VMPA anerkannten Prüfstellen geführt:
  • Spezielle Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Betonprüfung, Nachweis des erweiterten betontechnologischen Fachwissens (E-Schein)
  • Überprüfung durch zugelassene Gutachter der Fachkommission (VMPA anerkannte Begutachter)
  • Nachweis für qualifizierte Fachkräfte mit mehrjähriger praktischer Erfahrung
  • Nachweis einer geeigneten technischen Ausstattung, inklusive Kalibrierungsnachweis der Druckpresse durch eine anerkannte Prüfstelle nicht älter als zwei Jahre
  • Regelmäßige Weiterbildung des Fachpersonals mindestens alle drei Jahre

Die Voraussetzungen sind in den Grundsätzen für die Benennung als Begutachter/in für VMPA anerkannte Betonprüfstellen nach DIN 1045-2 „Produktionskontrolle des Betonherstellers“ und DIN 1045-3 „Ständige Betonprüfstelle“ sowie für die Aufnahme und weitere Führung im Verzeichnis der vom VMPA anerkannten Betonprüfstellen (VMPA anerkannte Betonprüfstelle) zusammengefasst.

Die Fachkommission Beton
Die Fachkommission unterstützt die Arbeit seiner Mitglieder, informiert über europaweite Entwicklungen auf dem Gebiet der Betonprüfung und organisiert regelmäßige Erfahrungsaustausche. Der erste fand bereits 1998 statt; ein Jahr nach Übernahme des Verzeichnisses durch den VMPA.


Weitere Informationen über die Fachkommission Beton…